Unerreichte Volksgruppen Etnopedia - Stiftung für Weltmission

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Projekte



Etnopedia – Die Enzyklopädie noch unerreichter Völker der Welt




Im letzten Buch der Bibel, der Offenbarung, berichtet der Apostel Johannes:

„Danach sah ich eine riesige Menschenmenge aus allen Stämmen und Völkern, Sprachen und Kulturen. Es waren so viele, dass niemand sie zählen konnte. Sie standen mit Palmzweigen in den Händen weißgekleidet vor dem Thron und dem Lamm und riefen mit lauter Stimme: 'Die Rettung kommt von unserem Gott, von dem, der auf dem Thron sitzt, und dem Lamm!'" (Offenbarung 7,9-10)

In dieser Stelle sehen wir, wie Menschen aus jedem Stamm, jeder Sprache und jedem Volk durch Jesus Christus in den Himmel und vor den Thron Gottes gelangt sein werden.

„Und sie singen ein neues Lied: Du bist würdig, das Buch zu nehmen und seine Siegel zu öffnen! Denn du wurdest als Opfer geschlachtet. Und mit deinem vergossenen Blut hast du Menschen erkauft, Menschen aus allen Stämmen und Völkern, aus jeder Sprache und Kultur.“ (Offenbarung 5,9-10)

Das hier mit „Völker“ übersetzte Wort bedeutet eigentliche „Ethnie“. Es gibt heute auf unserer Erde mehr als 12.000 verschiedene Ethnien (auch „Volk“ oder „Volksgruppe“ genannt).

Der Auftrag Jesu an seine Jünger lautete:

„Darum geht hin in alle Welt und macht alle Nationen zu Jüngern.“ (Matthäus 28,19)

Heute, knapp 2.000 Jahre später, finden wir in praktisch allen Ländern der Welt Christen und Gemeinden. Gleichzeitig existieren jedoch noch immer viele Volksgruppen und Völker, in denen es bis heute keine oder fast keine Christen – geschweige denn Gemeinden – gibt. Der Grund dafür ist, dass diese Volksgruppen durch geografische, sprachliche oder auch kulturelle Hindernisse bisher davon abgehalten wurden, das Evangelium zu hören.

Mehr als 4.500 Volksgruppen gelten noch immer als „unerreicht“. Genau diese Volksgruppen benötigen die vermehrte Anstrengung aller Christen und Gemeinden weltweit, damit auch sie – nach 2.000 Jahren – die Botschaft der Errettung durch Jesus Christus hören können.

Seit 2007 gibt es deshalb ein mehrsprachiges Wikiprojekt, die Etnopedia, in welcher die im englischen und spanischen Sprachraum verfügbaren Informationen über unerreichte Volksgruppen online gebracht wurden und in andere Sprachen der Welt übersetzt werden können.

Im Mai 2008 begann ein Team von Übersetzern, diese Informationen ins Deutsche zu übersetzen und schloss diese Aufgabe Ende 2011 ab. Es existiert eine rege Zusammenarbeit sowie der Austausch jeweils neuer Informationen zwischen der englischen Plattform www.joshuaproject.net und der Etnopedia www.etnopedia.org.

Während im englischen Portal heute ca. 2.000 und im spanischen Portal ca. 2.400 Volksgruppenprofile zu finden sind, werden auf dem deutschsprachigen Portal  www.etnopedia.de inzwischen bereits mehr als 3.000 dieser unerreichten Volksgruppen in je einem eigenen Profil vorgestellt, in vielen Fällen versehen mit einem Foto, einer Landkarte sowie Hinweisen zu ihrer Kultur, ihrer Lebensweise und ihrem Siedlungsgebiet. Außerdem enthält jedes Profil eine Linksammlung aller bekannten Ressourcen zur jeweiligen Sprache und zur Volksgruppe selbst. Monatlich kommen viele neue Volksgruppen und Kasten hinzu.

Damit möchte die Etnopedia all denen dienen, die sich der Erreichung unerreichter Volksgruppen und dem Gebet für sie widmen, seien es Missionswerke, Netzwerke, Gemeinden, Hauskreise oder einzelne Christen. Ganz bewusst verstehen wir den Missionsauftrag so, dass er nur von allen Christen gemeinsam ausgeführt und erfüllt werden kann.

„Und diese gute Botschaft vom Reich Gottes wird in der ganzen Welt gepredigt werden, damit alle Völker sie hören. Dann erst kommt das Ende.“ (Matthäus 24,14)

Auch Du kannst Teil dessen sein bzw. werden, was Gott zu tun beabsichtigt, bevor Jesus zurückkehrt in Herrlichkeit:

  • Beginne, für eine oder mehrere bisher unerreichte Volksgruppen zu beten, damit Menschen in dieser Volksgruppe zum Glauben finden.

  • Du selbst, Deine Gemeinde oder Dein Hauskreis können eine solche Volksgruppe „adoptieren“ und solange für sie beten, bis sich die Situation für diese Menschen verändert.

  • Vielleicht hast Du darüber hinaus die Möglichkeiten, andere Dir bekannte Christen oder Missionswerke auf die deutschsprachige Seite Etnopedia.de hinzuweisen und sie auf diese Weise bekanntzumachen.


Du kannst darüber hinaus im Team der Etnopedia mithelfen, Informationen sammeln, weitere Gebetsprofile übersetzen, layouten, u.v.m.

Welchen Teil des Werkes Gott auch immer für Dich vorgesehen hat, Du kannst in Seinem Plan, die Unerreichten zu gewinnen, Deinen Platz einnehmen!

Tatian Meusel
Etnopedia.de


Direkt zur Internetseite von Etnopedia gelangst Du hier ...

 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü