News - Stiftung für Weltmission

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:



Stiftungsnews Mai 2014




In diesem Newsletter möchten wir Ihnen einige außergewöhnliche evangelistische Länderprojekte des Global Outreach Day (G.O.D.) vorstellen, die im Juni 2014 stattfinden werden.

2013 konnten für
jeden Euro, der an den G.O.D. gespendet wurde, im Durchschnitt zwei Menschen für Jesus gewonnen werden. Damit ist der G.O.D. derzeit eine der fruchtbringendsten evangelistischen Initiativen weltweit.

Auch in diesem Jahr finden – inspiriert und koordiniert durch den G.O.D. –
beginnend am 14. Juni in einer Vielzahl von Ländern Initiativen der einheimischen Christen statt, ihr gesamtes Land – oder in einigen Ländern weite Teile davon – mit dem Evangelium zu erreichen. Für einige dieser Projekte fehlt es jedoch noch an den entsprechenden Finanzen.

Da die Arbeit durch die Christen der jeweiligen Länder auf ehrenamtlicher Basis erbracht wird,
sind die Kosten für diese Projekte sehr gering. Sie liegen – je nach Größe – zwischen 20.000,- und 70.000,- Euro pro Land. Dabei handelt es sich um Kosten für Millionen evangelistischer Traktate, Trainingsbooklets um Christen zu trainieren, sowie Kosten für Flyer, Plakate, Reisen und Mobilisation.

Mit diesen geringen Beträgen
werden hunderttausende Christen darin trainiert, das Evangelium an andere weiterzugeben, und Millionen Menschen in Afrika, Asien sowie Mittel- und Südamerika auf ansprechende und gewinnende Weise mit der rettenden Botschaft von Jesus erreicht.

Tausende von Gemeinden beteiligen sich und arbeiten in zum Teil bis dahin nie gekannter Einheit zusammen, um ihre jeweiligen Länder zu erreichen.

Mit beispielsweise 1.000,- Euro können 1.000 Christen in effektiver Evangelisation trainiert und gleichzeitig 10.000 Menschen mit dem Evangelium erreicht werden.

Betrachtet man nur den evangelistischen Aspekt, so ermöglicht jede Spende von z.B. 1.000,- Euro es den einheimischen Christen, je nach Land bis zu 100.000 Menschen die Botschaft Jesu zu bringen.

Und mit einer Spende von 30.000,- bis 70.000,- Euro kann ein großzügiger Geber – je nach Land – eine ganze Nation "adoptieren" und es ermöglichen, allen Haushalten diesen Landes die Botschaft Jesu zu bringen.
Auf diese Weise fanden 2013 in Nepal – finanziert durch eine Spende aus Deutschland – 76.000 Menschen zu Jesus, und über 4.600 Hauszellgruppen und Gemeinden wurden gegründet.

In einer Welt, in der Vermögen, Investitionen und Sparanlagen so leicht ihren Wert verlieren – ist es nicht ein faszinierendes Vorrecht, in ewige Werte zu investieren und auf so effektive Weise dazu beitragen zu können, dass Menschen die rettende Botschaft des Evangeliums hören und die Möglichkeit erhalten, darauf zu reagieren?

Einen
ausführlichen strategischen Report über den Global Outreach Day finden Sie hier ...

Eine
Übersicht der aktuell noch offenen Projekte finden Sie unter diesem Link ...

Wenn Gott Sie in dieser Weise führt,
unterstützen Sie diese besonderen Projekte hier ...

Gern können Sie uns auch kontaktieren für mehr Informationen oder ein persönliches Gespräch.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie – persönlich und in Ihrem Dienst – Gottes Führung, Seinen Segen und Schutz!

In Seinem Dienst verbunden,

Riccardo Meusel
Gründer Stiftung für Weltmission

Johann-Christoph Tiedeke
Treuhänder

Spendenkonten:

Berliner Sparkasse: Stiftung für Weltmission – Konto: 60 000 444 60 – BLZ: 100 500 00 – Verwendungszweck: Global Outreach Day
Berliner Volksbank: Stiftung für Weltmission – Konto: 2269 506 000 – BLZ: 100 900 00 – Verwendungszweck: Global Outreach Day

Seitens der Stiftung fallen keinerlei Verwaltungskosten an; 100 Prozent Ihrer Spende fließen direkt in die Projekte für das Land Ihrer Wahl.



Stiftungsnews Januar 2014




Im Jahr 2013 war es der Stiftung für Weltmission möglich, die Finanzen bereit zu stellen, mit deren Hilfe Millionen Menschen in Nepal, Mexiko City und China mit dem Evangelium erreicht werden konnten. In der Folge trafen weit über 100.000 Menschen eine Entscheidung für Jesus, und tausende Gemeinden und Hauszellgruppen wurden gegründet. Dafür möchten wir allen Spendern von Herzen danken.

In diesem Newsletter möchten wir Ihnen drei besondere Projekte für 2014 vorstellen, welche in gewisser Weise miteinander verbunden sind.

Wie eine Investition von 72 Euro zur Entscheidung für Jesus von 1.000 Menschen führt

Das erste resultiert aus einem Zeugnis aus Mexiko. Unter der Leitung von Pastor Raúl Gonzalez besuchten 20 Gemeinden in Mexiko 10.000 Haushalte in vier größeren Städten des Bundesstaates Morelos. Als Ergebnis dieser Aktion nahmen etwa 1.000 Menschen Jesus an. Dies wurde ermöglicht durch eine Spende von nur 72 Euro.

Nicht immer sind die Ergebnisse so außergewöhnlich, doch es zeigt, welchen Segen Spenden bringen können wenn sie gut eingesetzt werden.
Mehr ...

Freisetzung eines Missionskoordinators für Lateinamerika

Das zweite Projekt betrifft die vollzeitliche Finanzierung eines Multiplikators für Argentinien und Lateinamerika. Arturo Hotton hat viele Jahre für die Billy Graham Evangelistic Association (BGEA) sowie andere wichtige Dienste wie Luis Palau gearbeitet und wird ab sofort für den Global Outreach Day (G.O.D.) tätig sein.

Aufgrund seiner früheren Tätigkeiten ist er hervorragend vernetzt und wird für den Global Outreach Day
Länderprojekte koordinieren, um Millionen Christen in Latein- und Südamerika zu mobilisieren und sie zu trainieren, ihre Länder für Jesus zu erreichen.

Der erforderliche Betrag für seine vollzeitliche Freisetzung in diesem wichtigen Dienst liegt bei monatlich 1.600 Euro. Wenn Sie den Dienst dieses strategischen Multiplikators unterstützen möchten, klicken Sie einfach
hier ... und geben im Verwendungszweck "Lateinamerika" an.

Die Erreichung von 200 Millionen Menschen für Jesus

Das dritte "Projekt" beschreibt die Gesamtvision des Global Outreach Day für 2014. In den vergangenen zwei Jahren wurden über den Global Outreach Day ca. 25 Millionen Christen mobilisiert, an einem bestimmten Tag des Jahres (und darüber hinaus) das Evangelium zu verkünden,
und ca. 75 Millionen Menschen wurden mit dem Evangelium erreicht.

In 2014 ist das Potenzial bereits weitaus höher. Konkret wäre es möglich, viele Millionen Christen weltweit in effektiver Evangelisation zu trainieren
und bis zu 200 Millionen Menschen mit der Botschaft von Jesus persönlich zu erreichen. Die Kosten hierfür liegen bei ca. 4 Millionen Euro.

Obwohl diese Summe absolut gesehen nicht gering ist, bedeutet es doch, dass es möglich wäre, mit nur 20 Cent einen Christen zu trainieren und 10 Menschen das Evangelium zu bringen. 4 Millionen Euro für die Erreichung von 200 Millionen Menschen mit der Botschaft Jesu – welch eine außergewöhnliche Gelegenheit!  

Vielleicht kennen Sie Personen, welche über die erforderlichen Finanzen verfügen, und es als Vorrecht betrachten würden, dieses außergewöhnliche Projekt möglich zu machen, bzw. Teile davon zu finanzieren.
Kein Mensch dieser Erde soll aus Mangel an Finanzen unerreicht bleiben!

Wir wünschen Ihnen für das vor uns liegende Jahr von Herzen das Allerbeste, Gottes Führung, Seinen Schutz und Segen! In Seinem Dienst verbunden,

Riccardo Meusel
Gründer Stiftung für Weltmission

Johann-Christoph Tiedeke
Treuhänder

Spendenkonten:

Berliner Sparkasse: Stiftung für Weltmission – Konto: 60 000 444 60 – BLZ: 100 500 00 – Verwendungszweck: Global Outreach Day
Berliner Volksbank: Stiftung für Weltmission – Konto: 2269 506 000 – BLZ: 100 900 00 – Verwendungszweck: Global Outreach Day

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü