Effektive Nacharbeit und bleibende Frucht - Stiftung für Weltmission

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ressourcen



Effektive Nacharbeit und bleibende Frucht



Die Zahl derer, die eine Entscheidung für Jesus treffen, ist um ein Mehrfaches höher als die Zahl derer, die dauerhaft im Glauben bleiben und einer lebendigen Gemeinde oder Gruppe von Gläubigen hinzugefügt werden. Hier liegt ein enormes Potenzial, welches nahezu ohne den Einsatz weiterer Ressourcen und Mittel gehoben werden könnte.

Es ist Jesu Befehl an uns, Menschen zu Jüngern zu machen. All jene, die sich in unseren Evangelisationen bekehren, befinden sich ohnehin im Bereich unseres Einflusses. Sie müssen nicht erst erreicht werden, sondern haben auf das Evangelium bereits positiv reagiert. Wir dürfen dieses Potenzial nicht länger ungenutzt lassen. Es ist überhaupt nicht verständlich, sich unter großem Einsatz beständig um neue Früchte zu bemühen, während wir die bereits eingebrachte Frucht nach der Ernte verderben lassen. Würde die Gesamtheit der Missionswerke, Missionare und Gemeinden diese Wahrheit verstehen und Maßnahmen ergreifen, um die Sterblichkeit ihrer geistlichen Kinder zu verhindern und ihre Frucht bleibend zu machen, so würde die Zahl wiedergeborener Christen mit einer mehrfachen Geschwindigkeit wachsen, ohne erkennbar mehr Ressourcen zu verbrauchen.

Deshalb liegt einer der Schwerpunkte der Stiftung für Weltmission auf bleibender Frucht. Dies geschieht sowohl in der Auswahl der Projekte, welche durch die Stiftung unterstützt werden, als auch in der Inspiration und Beratung kooperierender Missionswerke.

Das PDF des Buches "Effektive Nacharbeit – Strategien für bleibende Frucht" steht hier zum kostenlosen Download bereit.


 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü