Bibeln für China - Stiftung für Weltmission

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Projekte



Bibeln für China




„Was ihr getan habt einem dieser meiner geringsten Brüder, das habt ihr Mir getan.“ (Matth. 25,40)


34 Millionen Christen in chinesischen Hausgemeinden verfügen über keine eigene Bibel. Würde Jesus wollen, dass wir, die wir über westlichen Wohlstand und ausreichende Finanzen verfügen, unseren Brüdern und Schwestern in China den Zugang zu einer eigenen Bibel ermöglichen?

Was, wenn es möglich wäre, eine chinesische Bibel für nur 1,50 Euro zu drucken? Das Missionswerk ASIA HARVEST versorgt die Christen chinesischer Hausgemeinden seit 1989 mit Bibeln. Bisher konnten auf diese Weise mehr als vier Millionen Bibeln gedruckt und an chinesische Christen verteilt werden.

Würden durch den Leib Christi die erforderlichen Finanzen bereitgestellt, so könnten die Druckkapazitäten auf 700.000 Bibeln pro Monat erweitert werden. Dies ergibt 8,4 Millionen Bibeln pro Jahr und damit die fehlenden 34 Millionen in vier Jahren.

Die aktuelle Spendenlage ermöglicht ASIA HARVEST den Druck von monatlich ca. 100.000 Bibeln, also 1,2 Millionen pro Jahr. Die Differenz zwischen gedruckten Bibeln und vorhandenen Kapazitäten liegt bei jährlich 7,2 Millionen Bibeln, was etwa 10 Millionen Euro entspricht.

Viele christliche Dienste in China sind davon überzeugt, dass im Durchschnitt für jede Bibel, welche in China gedruckt wird, zwei oder drei weitere Menschen zum Glauben an Jesus Christus finden. Eine bedeutende Missionsgesellschaft sagt, dass für jede chinesische Bibel mindestens fünf weitere Menschen zu Jesus kommen.

Wäre es nicht außergewöhnlich und bewegend, wenn der in Wohlstand lebende Teil des Leibes Christi der westlichen Welt zusammenstehen würde, um dieser Not ihrer chinesischen Geschwister zu begegnen (2. Kor. 8,13-15)? Nicht nur würden 34 Millionen Brüdern und Schwestern in China Zugang zu Gottes Wort erhalten – gleichzeitig würde es bewirken, dass innerhalb der nächsten vier Jahre etwa 100 Millionen weitere Menschen Chinas Jesus als ihren Herrn und Retter kennenlernen!

Unsere Vision ist es, gemeinsam innerhalb der nächsten vier Jahre (2013 bis 2016) diese 40 Millionen Euro zusammenzubringen, um den Bedarf an 34 Millionen Bibeln unserer chinesischen Geschwister zu decken und in der Folge durch Gottes Gnade etwa 100 Millionen weiteren Menschen in China die Errettung zu ermöglichen.

Was sind diese 40 Millionen, wenn man bedenkt, dass der weltweite Leib Christi pro Jahr über mehr als 320 Milliarden Euro (die fast achttausendfache Summe) verfügt?

Kennen Sie irgend ein vergleichbares Investment? Wenn Gott Sie in dieser Weise führt, unterstützen Sie dieses außergewöhnliche Projekt hier, oder kontaktieren Sie uns für mehr Informationen bzw. ein persönliches Gespräch.

Die Stiftung erhebt keinerlei Verwaltungskosten; 100 Prozent der Spenden fließen direkt in das Projekt.

Riccardo Meusel
Gründer Stiftung für Weltmission

Johann-Christoph Tiedeke
Treuhänder



Spendenkonten:
Berliner Sparkasse: Stiftung für Weltmission – Konto: 60 000 444 60 – BLZ: 100 500 00 – Verwendungszweck: Bibeln für China
Berliner Volksbank: Stiftung für Weltmission – Konto: 2269 506 000 – BLZ: 100 900 00 – Verwendungszweck: Bibeln für China



 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü